Nur was ich "Cash" habe, gebe ich aus!

Eine Finanzplpanung überschaut alle Vermögemswerte, Schulden und dient der finanziellen Absicherung des Unternehmens und somit auch des Unternehmers und seiner Mitarbeiter.

Stabiliserung der Finanzen in der Gründungsphase

In der Gründungsphase können schnell hohe Gewinn entstehen, die entsprechende Steuern auslösen. Gerade in dieser Phasse jedoch werden hierfür noch keine Rücklagen gebildet und der Gewinn eventuell komplett verwendet.

Eine Finanzplanung in dieser Phase schützt das Unternehen vor unerwarteten Belastungen, die sich oft Jahre später existenzbedrohend auswirken können.

Investitionen

In jeder Phase des Unternehmens kann ein Bedarf an Anschaffungen entstehen, weswegen eine genaue Planung der Finanzsituation erforderlich ist.

Etablierungsphase

Die Geschäfte laufen gut, Auftragslage ist gut, aber um zu wachsen müssen Investitionen getätigt werden. Eine Finanzplanung ist hierfür notwendig.

Lebenszyklus: Der Zenit ist überschritten

Das Produkt ist nicht mehr aktuell. Konkurrenten habe innovativere Produkte. Oder der Leistungsumpfang und Anforderungen haben sich erhöht und das Unternehmen steht vor schwerwiegenden Entscheidungen wie es nun weiter gehen soll. Meist werden hierfür Finanzmittel benötigt die als "frisches Kapital" von aussen in das Unternehmen fliessen. Der Finanzbedarf muss geplant werden. Eine Finanzberatung ist hier angebracht.

Finanzplanung in der Krise

Angespannte Liquidität Auftragsrückgang. Verspätete Kundenzahlungen oder gar Ausfälle können das Unternehmen in eine Liquiditätskrise bringen. Um eine Krise zu überstehen werden oft Finanzmittel benötigt um diese Zeit zu überbrücken. Eine Planung des Finanzbedarfs und der Rückzahlung ist hier empfehlenswert um z.B. beim Bankgespräch die Mittel anzufordern.